Psychologenforum

Neues Mitglied ins Leitungsteam des Ö.P.F. kooptiert

Wir freuen uns darüber, einen neuen jungen Kollegen im Leitungsteam des Ö.P.F. begrüßen zu dürfen. Mag. Joachim Habart wird nach Koll. Gritzner, der seit zwei Jahren mitarbeitet, einen weiteren Verjüngungsschub bewirken und in der laufenden Funktionsperiode als stv. Landes­gruppenleiter für Niederösterreich in Aktion treten.

27.08.2017

Jahrestagung 2017 in Graz nun online

Auch heuer haben wir uns aufgrund der vielen positiven Rückmelducngen und der angenehmen Erfahrungen mit dem Ambiente für Graz als Tagungsort entschieden, und es ist ja quasi schon zur Tradition geworden, unsere Jahrestagungen im Hotel Novapark zu veranstalten. Der Termin fällt heuer auf Samstag, den 18.11.2017 in der Zeit von 09:30 Uhr bis 17:00 Uhr:

„Neue“ Medien
Positive und negative Aspekte im Umgang mit „Social media“
 

Nähere Informationen dazu und die Möglichkeit, sich online anzumelden, finden Sie hier.

01.08.2017

Handy-Signatur: Zertifikat läuft nach fünf Jahren ab

Viele KollegInnen nutzen bereits die Möglichkeit, sich mit der Bürgerkarte elektronisch auszuweisen, zu unterzeichnen und Einblick in verschiedene Internetdienste der Verwaltung und Wirtschaft zu erhalten. VertragspsychologInnen benötigen für die elektronische Rechnungslegung mittels EPSYLON die Möglichkeit, elektronisch zu unterschreiben. Zumeist wird dafür die Handy-Signatur-Funktion verwendet.

Zu beachten ist dabei allerdings, dass die Handy-Signatur ihre Gültigkeit immer nur für fünf Jahre ab Aktivierung behält. Wird die Handy-Signatur in den 30 Tagen vor dem Ablaufen ihrer Gültigkeit verwendet, kann diese Funktion online verlängert werden. Sind die fünf Jahre allerdings bereits abgelaufen, muss die Handy-Signatur wieder neu beantragt werden.

Auf den Ablauf der Gültigkeit müssen Anwenderinnen und Anwender der Handy-Signatur selbst achten, da keine automatische Verständigung vor Ablauf der Fünfjahresfrist erfolgt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter nachstehendem Link: https://www.handy-signatur.at

01.07.2017

Info-Veranstaltung mit MR Dr. Paula Lanske am 19.05.2016

Es ist uns auch heuer wieder gelungen, Frau MR Dr. Paula Lanske als Referentin für eine Informations- und Diskussionsveranstaltug zum Thema "Psychologengesetz 2013" zu gewinnen, und wir können Ihnen somit auch heuer wieder für unseren Berufsstand wesentliche Aspekte zu den rechtlichen Rahmenbedingungen der Berufsausübung und den daraus erwachsenden Implikationen und Verpflichtungen "aus erster Hand" anbieten. Die heurige Veranstaltung steht unter folgendem Motto:

Spezielle Aspekte des Psychologengesetzes 2013
(Tätigkeitsschutz, Verschwiegenheitspflicht, Spezialisierungen etc.)

Nähere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie ebenso wie den Link zu den Vortragsskripten von Frau Dr. Lanske aus 2015 und 2016 hier

01.03.2016

ACT Tage 2016 in Graz

Die Deutschsprachige Gesellschaft für kontextuelle Verhaltenswissenschaften e.V. (DGKV) veran­staltet in Kooperation mit dem Institut für Innovation und Psychotherapie (IUP) in der Zeit von 10.03.2016 bis 12.03.2016  die diesjährigen ACT-Tage in Graz.

ACT (Akzeptanz- und Commitmenttherapie) stellt ein psychologisches Modell dar, das therapeutisch bei unterschiedlichsten Diagnosen und als Training bedeutsamer Fertigkeiten auch in anderen sozialen Kontexten eingesetzt und beforscht wird. In der ACT werden Funktion und kontextuelle Bedin­gungen von menschlichem Verhalten, insbesondere auch von sprachlichem Verhalten, unter­sucht und gezielt beeinflusst.

Ein qualitativ hochwertiges Programm zum Thema ACT mit hochkarätigen ReferentInnen und informativen Workshops darf erwartet werden.

Einzelheiten zum Programm bzw. ein Anmeldeformular zur Tagung erhalten Sie im Programm­folder, den Sie hier als PDF-File downloaden können.

02.02.2016

Psychologinnen für Studie an Uni Wien gesucht

An der Uni Wien wird zurzeit eine spannende Studie durchgeführt, welche die Reaktionen von ver­schiedenen Berufsgruppen auf Zeitungsartikel untersucht.

Dafür werden noch Gesundheits- bzw. Klinische Psychologinnen, Psychotherapeutinnen und Psychia­terinnen benötigt.

Die Voraussetzung für die Teilnahme sind:

  • weibliches Geschlecht
  • mindestens seit einem Jahr für mindestens 20 Wochenstunden in einem dieser Berufe tätig
  • ca. 25 bis 30 Minuten Zeit zum Ausfüllen des Fragebogens

Unter nachstehendem Link können Sie sich zur Teilnahme an der Studie anmelden:

https://www.soscisurvey.de/Zeitungsartikel/

05.12.2015

ICD-10-GM 2016: Endgültige Fassung veröffentlicht

Das DIMDI hat die endgültige Fassung der ICD-10-GM Version 2016 (Internationale Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme, German Modification) veröffentlicht. In die neue Version flossen die Änderungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ein. Berücksichtigt sind zudem 81 Vorschläge, zumeist von Fachgesellschaften und Fachleuten aus Ärzteschaft, Krankenkassen und Kliniken sowie Organisationen der Selbstverwaltung im Gesundheitswesen.

http://www.dimdi.de/dynamic/de/klassi/aktuelles/news_0388.html

30.09.2015

Studie zu ethischen Verhaltensweisen von PsychologInnen

Sie haben derzeit die Möglichkeit, an einer wissenschaftlichen Studie mitzuwirken, die im Rahmen einer Forschungsarbeit des Fachbereichs Psycho­logie (Projektverantwortlicher: Prof. Dr. Anton-Rupert Laireiter) der Universität Salzburg zur Unter­suchung von ethischen Verhaltensweisen von Gesundheits- und Klinischen PsychologInnen und von PsychotherapeutInnen gegenüber KlientInnen sowie zur Anwendung alternativer Heilmethoden in der psychologischen und psychotherapeutischen Praxis durchgeführt wird.

Die Befragung richtet sich ausschließlich an Klinische PsychologInnen, GesundheitspsychologInnen und PsychotherapeutInnen. Im Rahmen eines empirischen Seminars im Fach Psychologie wird eine wis­senschaftliche Studie durchgeführt, bei der ethische Einstellungen und Verhaltensweisen von Klini­schen PsychologInnen, GesundheitspsychologInnen und PsychotherapeutInnen gegenüber Klient­Innen erhoben werden. Zusätzlich interessiert auch die Einstellung der TeilnehmerInnen zur Anwen­dung alternativer Heilmethoden in der psychotherapeutischen Praxis.

Die Studie hat zum Ziel,

  • eine therapeutische Beziehung zu fördern, die auf gegenseitigem Respekt und Vertrauen beruht sowie durch ein optimales Nähe-Distanz-Verhältnis gekennzeichnet ist, und
     
  • PsychologInnen und TherapeutInnen künftig eine Hilfestellung zu bieten, damit sie allfällige Grenzüberschreitungen im Behandlungs-Setting leichter erkennen und stoppen können.

Es erwartet Sie auf jeden Fall ein interessanter Fragebogen zu einem noch wenig erforschten Ge­biet der Klinischen Psychologie.

Das Ausfüllen des Fragebogens nimmt ca. 20 Minuten Zeit in Anspruch:

https://www.soscisurvey.de/ethik_alternative_Heilmethoden/

Alle Daten und Angaben sind selbstverständlich anonym, werden streng vertraulich behandelt und können nicht auf die jeweilig ausfüllende Person zurückgeführt werden.

Bei Fragen wenden Sie sich an: Monika.Musielak@stud.sbg.ac.at

26.05.2015

Workshop Akzeptanz-Commitmenttherapie (ACT)

Prof. Dr. Georg H. EifertAm 10. und 11. Juli 2015 findet in Klagenfurt an der Privatklinik Maria Hilf ein zweitägiger Workshop mit Prof. Dr. Georg H. Eifert zur Akzeptanz-Commitmenttherapie (ACT) statt, in dem ACT-Anfänger und Fortgeschrit­tene lernen können, sowohl Lebensziele zu definieren als auch mithilfe neuerer Methoden individualisierter Wertequalitäten in verschiedene Lebensbereiche und -situatonen einzubringen.

Nähere Informationen zum Workshop finden Sie im Veranstaltungsfolder, den Sie hier herunter­laden können.

27.04.2015

 

Informations- und Diskussionsveranstaltung mit MR Dr. Paula Lanske
zum Psychologengesetz 2013 am 20.05.2015

Am 20.05.2015 (also knapp ein Jahr nach dem Inkrafttreten des PG 2013) findet im Hotel Roomz Vienna eine Informations- und Diskussionsveranstaltung mit der Verfasserin des Gesetzes Frau MR Dr. Paula Lanske vom Gesundheitsministerium statt, zu der wir Sie gerne einladen möchten.

Nähere Informationen zum Termin und zum Veranstaltungsort finden Sie hier. Der Eintritt zur Veranstaltung ist kosten­frei, das Ö.P.F. übernimmt die anfallenden Kosten.

Wir ersuchen Sie allerdings um verbindliche Anmeldung zur Veranstaltung entweder direkt über das Online-Anmeldeformular oder per Mail an anmeldung@psychologenforum.at mit dem Betreff "Anmeldung zu FB 150520" bis zum 17.05.2015.

10.03.2015

 

Meldungen der Jahre 2006 bis 2014 archiviert

Zur besseren Lesbarkeit wurden die Meldungen aus den vergangenen Jahren (2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013 und 2014) archiviert. Inter­essier­te können jederzeit in den High lights der abgelaufenen Jahre nachstöbern:


Archive: [2006]  • [2007]  • [2008]  • [2009]  • [2010]  • [2011]  • [2012]  • [2013]  • [2014]  • [zurück

Besuchs-Entwicklung der letzten 2 Monate:


aktualisiert am 11.09.2017